Die Diathermie J. Kowarschik

ISBN: 9783540011255

Published: December 31st 1929

Paperback

244 pages


Description

Die Diathermie  by  J. Kowarschik

Die Diathermie by J. Kowarschik
December 31st 1929 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 244 pages | ISBN: 9783540011255 | 4.49 Mb

Es sind mehr als 20 Jahre her, daB wir die Hochfrequenzstrome in der Absicht verwenden, mit ihnen Warmewirkungen im Inneren des Korpers zu erzeugen. Dieses als Diathermie bezeichnete Verfahren fand, als es im Jahre 1908 zuerst bekannt wUrde, unterMoreEs sind mehr als 20 Jahre her, daB wir die Hochfrequenzstrome in der Absicht verwenden, mit ihnen Warmewirkungen im Inneren des Korpers zu erzeugen.

Dieses als Diathermie bezeichnete Verfahren fand, als es im Jahre 1908 zuerst bekannt wUrde, unter den Arzten anfanglich wenig Anhanger. Die Griinde hierfiir waren mannigfache. Zunachst war zur Ausiibung des Verfahrens ein ziemlich kostspieliges Instrumen tarium erforderlich. Die Methode selbst war noch recht unvolIkommen, die Apparate waren mangelbaft, ebenso wie die Elektroden, man hatte noch keine einwandfreie Technik und Dosierung gefunden. Dazu kam eine nicht unbetrachtliche Angst, die man vor der Anwendung so starker elektrischer Strome hatte, zumal die Erinnerung an die schweren Rontgen und Radiumverbrennungen, die zu Beginn dieses Jahrhunderts beob achtet wurden, noch eine sehr lebhafte war.

Dies alles wirkte hemmend auf die Verbreitung der Diathermie und es dauerte Jahre, bis das MiB trauen, das man der Methode anfanglich entgegenbrachte, iiberwunden war. Heute allerdings hat sie sich allgemein durchgesetzt und jene Verbreitung gefunden, die ihrer Bedeutung entspricht. Die Diathermie ist heute nicht nur eine Methode des physikalischen Therapeuten, sie wird von dem Internisten, Chirurgen, Gynakologen, Dermatologen und vielen anderen Facharzten ausgeiibt, ja sie ist bereits eine Methode des praktischen Arztes geworden. So sehr diese allgemeine Anerkennung begriiBt werden muB, so birgt sie doch gleichzeitig eine Gefahr in sich, eine Gefahr fiir die Methode selbst.

Diese liegt darin, daB die Diathermie in dem MaB, als sie sich verbreitet, immer weniger aufmerksam und sorgfaltig, immer weniger kunstgerecht ausgefiihrt wird.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Die Diathermie":


grandesoldi.pl

©2014-2015 | DMCA | Contact us